Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Ergänzungsantrag:
Errichtung eines Gedenksteins für ermordete jüdische Bürger aus Grimmen während der Naziherrschaft 1933-1945.

Die Fraktion Die Linke stellt ergänzend zum SPD Antrag für Stolpersteine an der vorhandenen Gedenkstätten für die politisch Verfolgten an die ermordeten Grimmener Juden namentlich zu erinnern. Damit soll der Beschluss aus dem Jahre 2017 endlich umgesetzt werden.am alten Friedhof sein. Da es bereits Vorerkenntnisse gibt, könnte dies bis zum Jahrestag der Kristallnacht umgesetzt werden.

Begründung:
Seit Jahren wird die Errichtung einer derartigen Gedenkstätte immer wieder verzögert und dazu die abenteuerlichsten Begründungen gegeben. Wir wollen das damit Schluss ist und werden solange darauf dringen bis es umgesetzt wird. Deshalb dieser sehr konkrete und mit einem Termin versehene Antrag, der kaum noch Spielraum für Interpretationen lässt.

Ergebnis: einstimmig in den Hauptausschuss verwiesen     

Der Antrag der SPD Fraktion zu den Stolpersteinen  wird um folgendes ergänzt:

Ungeachtet der Umsetzung der Initiative Stolpersteine ergeht folgender Beschluss der Stadtvertretung:

Die Stadt Grimmen errichtet an der Gedenkstätte für die politisch Verfolgten des Naziregimes am Alten Friedhof einen weiteren Gedenkstein mit folgender Aufschrift:

Die Stadt Grimmen gedenkt den Grimmener Bürgern, die in der Zeit der faschistischen Diktatur in Deutschland von 1933-1945 der Judenverfolgung zum Opfer gefallen sind.

Darunter werden die bekannten Namen der Opfer folgendermaßen genannt:

Bärbel Davidson geb. 17.1.1935  in Grimmen, umgekommen 1940 auf dem Transport ins Ghetto Piaski,
Vera Johanna Davidson geb. 20.1.1905 in Grimmen seit 1940 im Ghetto Piaski für tot erklärt
Richard Hurwitz geb. 28.5.1888 in Grimmen ermordet 1943 in Auschwitz
Paul Eppenstein geb. 18.10.1897 in Grimmen ermordet 1943 in Auschwitz
Ludwig Hurwitz geb. 6.3.1890 in Grimmen, ermordet 1942 in Auschwitz

Sollte es später Erkenntnisse zu weiteren Opfern geben, werden sie hinzugefügt. Die Umsetzung soll bis spätestens zum 9. November 2019 erfolgen. 

 


Bitte im Menü unter "Bitte wählen" klicken