Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

20.9. Fraktionssitzung

__________________________________________________________________________________________________________

Willkommen auf der Website der LINKEN in Grimmen

hier wollen wir uns vorstellen, aktuelle vor allem regionale Probleme ansprechen und aus der Arbeit unserer kommunalen Vertretungen in Grimmen und Umgebung berichten. Klicken Sie sich durch und  melden Sie sich mit Ihrer Meinung über Email, Telefon oder auch Zettel im Briefkasten. Wir werden antworten.

Für die Fraktion DIE LINKE der Stadtvertretung Grimmen und des Kreistages Vorpommern-Rügen ist unsere Grimmener Geschäftsstelle jeden Donnerstag von 10:00 -15:00 besetzt!

Wer uns eine Nachricht oder ein Anliegen übermitteln möchte, kann das auch im BürgerMAILkasten tun:                           
                                            armin.latendorf@hotmail.de

 

Aufruf zum Bürgerbegehren erfolgreich:   1373 Unterschriften übergeben

Heimlich still und leise bereiteten Verwaltungsspitze der Stadt, Bürgermeister und Geschäftsführung der Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft Grimmen den Verkauf der Gesellschaft an ein privates Immobilienunternehmen vor. Die Vorbereitungen sind schon so weit gediehen, dass der Verkauf durch die Stadtvertretung mit der CDU-Mehrheit lediglich "abgenickt" werden sollte um das Geschäft mit dem favorisierten Immobilienunternehmen noch in diesem Jahr unter Dach und Fach zu bringen.  Beteiligt waren die gewählten Vertreter, mit Ausnahme des Stadtpräsidenten, bis Ende Juni genausowenig, wie die tausenden Bürger der Stadt die in einer Wohnung der GWG ihr Zuhause haben.
Ob ein Verkauf allerdings überhaupt notwendig oder gar  im Interesse der Stadt Grimmen ist, darf angesichts der aktuellen Geschäftszahlen der GWG mehr als bezweifelt werden. Die jüngste 2017 veröffentlichte Bilanz weist jedenfalls einen Überschuss von 448.285,71 € aus.
Um den Verkauf zu stoppen oder wenigstens in die Hand der Grimmener Bürger zu legen, ist es notwendig, über ein Bürgerbegehren einen Bürgerentscheid zu verlangen. Dann müssen alle erforderlichen Informationen durch die Verantwortlichen offengelegt werden. DIE LINKE hatte die dafür notwendigen Unterschriftenlisten erstellt und alle Bürger aufgerufen mit ihrer Unterschrift einen Bürgerentscheid in Grimmen zu fordern. Notwendig waren etwa 860 gültige Unterschriften. 1373 Unterschriften konnten am 4 September dem stellvertretenden Bürgermeister Roland Wildgans vor dem Rathaus übergeben werden. Mittlerweile sind noch hunderte weitere hunderte Unterschriften eingetroffen. Damit ist nach rechtlicher Prüfung der Weg zum angestrebten Bürgerentscheid frei. Es wäre das erste Mal in Grimmen, diesen Weg direkter Demokratie zu gehen.
 

Übergabe der Unterschriftenliste am 4.9. am Rathaus durch die Stadtvertreter Rainer Jeske, Klaus Wohlfahrt und Armin Latendorf

Muster der ausgegebenen Unterschriftenlisten


Infoblatt für Mitglieder des Regionalverbandes Grimmen

Büro Grimmen

Lange Straße 21